Willkommen in Ihrer Ballettschule in den Elbvororten
tänzerische Früherziehung

Ihr Wohlbefinden liegt uns am Herzen: Sicher und Gesund Tanzen

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, liebe Interessierte,

in Abstimmung mit den regionalen und nationalen Gesundheits- und Hygienevorschriften, haben wir zahlreiche

Maßnahmen und Vorkehrungen getroffen, um allen einen sicheren Tanzunterricht garantieren zu können:

Online Unterricht

Luftfilter für unsere Ballettschule

Nieschulz-Flottbek Schutz- und Hygienekonzept

2. kleinen Unterrichtsraum, um den übertragenen Unterricht dort zu Tanzen

Danke, dass ihr uns beisteht und so zum Erhalt der Ballettschule beitragt.

Liebe Grüße und eine gute Gesundheit

Das Nieschulz-Flottbek-Team

Online Unterricht

Wir geben den kompletten Unterricht online (Stundenplan wie zu nicht Corona Zeiten).

Alle Klassen finden als Zoom Training statt. Die Zoom Meeting ID mit Zugang erhaltet ihr in einer extra E-Mail-Nachricht. Bei

Schließung der Studios findet das Training digital stat. Wenn wir Präsenzunterricht in den Ballettstudios geben können,

dürfen die Schülerinnen und Schüler auch online am Unterricht teilnehmen. So ist auch bei Quarantänemaßnahmen eine

Unterrichts Teilnahme möglich.

Luftfilter für unsere Ballettschule

Die aktuelle Corona-Pandemie stellt uns im Allgemeinen und besonders auch Bildungseinrichtungen, wie unsere

Ballettschule vor extreme Herausforderungen. Wir haben für unsere Ballettsaale Luftreiniger mit effektiver Abscheidung

nach DIN EN 1822 von > 99,995 % der Partikel wie etwa Bioaerosole (Viren, Bakterien), sowie weiterer Schadstoffe durch

HEPA Hochleistungsfilter H14 gekauft. Sie werden Anfang November geliefert und aufgestellt. Grundsätzlich möchten wir

auch weiterhin die Ballettschule mit Außenluft (Frischluft) anreichern. Wir lüften auch im Winter! Bitte bringt immer warme

Bekleidung mit. Warme Kleidungsstücke wie Wickeljacken, Boleros oder Stulpen sind geeignet. Die Kleidungsstücke haben

die Aufgabe die Tänzerinnen und Tänzer zu schützen. Sie wärmen nicht nur bei Kälte, sondern unterstützen auch das

langsame Erwärmen der noch kalten Muskeln kurz vor dem eigentlichen Trainingsbeginn.

Unser Schutz- und Hygienekonzept

Um Unterricht in künstlerischem Tanz sicherzustellen, schaffen wir folgende hygienischen Voraussetzungen. Bitte haltet

euch an diese Regeln. Die Tanzpädagogen werden auf die Einhaltung des von Hamburg erlassenen Corona-Pandemie:

Rahmenhygienekonzept achten. Für uns alle gilt:• Der Aufenthalt in der Schule ist nur zur Teilnahme am Unterricht gestattet.

Mindestens 1,5m Abstand sind immer einzuhalten.

Ein Mund-Nasen-Schutz ist ab 6 Jahren zu tragen. Die Masken dürfen nur während des Unterrichts abgenommen werden,

außer wenn der Mindestabstand 1,5m nicht zuverlässig eingehalten werden kann. Masken sind dann auch im Unterricht zu

tragen.

Auf den so genannten „Begegnungsflächen", das heißt auf Fluren, Gängen, in den Toiletten, sowie zu Unterrichtsbeginn

und -ende sind alle sich in der Schule aufhaltenden Personen verpflichtet, einen Mund- und Nasenschutz zu tragen. Hier ein

praktischer Hinweis: Vermutlich empfiehlt es sich eine Plastiktüte (mit Zip- Verschluß) für die Maske und evtl. ein Mund-

/Halstuch als Ersatz mitzugeben.

Beim Eintreffen sowie Verlassen des Ballettstudios sind die Hände zu reinigen (Desinfektionsspender am Eingang oder am

Waschbecken)

Umkleiden und Duschen dürfen nicht in der Tanzschule genutzt werden. Zieht euch bitte schon zu Hause um.

In der Schule gibt es nur eine Garderobe, keine Umkleide. (Ablage von Schuhen und Mantel)

Der Besuch der Schule ist zu dokumentieren. (Lehrerinnen im Tablet)

Wir möchten Sie bitten, daß Sie unter den gegebenen Umständen besonders sensibel mit möglichen Erkrankungen

umgehen:

Bleiben Sie oder Ihr Kind auch bei leichten Symptomen unbedingt zu Hause!

Dies gilt natürlich vor allem für das Auftreten (Corona spezifischer) Symptome wie Fieber, trockener Husten,

Atemproblemen, Verlust Geschmacks- und Geruchssinn, Hals- und/oder Gliederschmerzen, Übelkeit/Erbrechen sowie

Durchfall.

Sollten während des Unterrichts Erkältungssymptome auftreten, so informiert die Tanzpädagogin die

Erziehungsberechtigten sowie die Schulleitung, die den Sachverhalt umgehend dem zuständigen Gesundheitsamt meldet.

(siehe FAQs des Kultusministeriums)

Verzicht auf taktile Korrekturen

Die Übungen sollen keine dynamischen raumgreifenden Bewegungsabläufe beinhalten (Minimierung der

Luftverwirbelungen im Raum)

Die Ballettstangen sind nach jeder Unterrichtsstunde zu reinigen

Regelmäßige und in kurzen Abständen durchzuführende Reinigung aller häufig berührten Flächen (Türklinken und -griffe,

Handläufe, Handterminals, Tastaturen, Touchscreens, Armaturen)

Nach und vor jeder Unterrichtsstunde und nach 30 Minuten sind die Räumlichkeiten zu lüften. Die Luft muß einmal

komplett ausgetauscht werden.

Verstärkte Hygienepflege der Toilettenbereiche.

Kontrolle und Durchsetzung der getroffenen Regelungen.

Verweisung nicht einsichtiger Personen durch Ausübung des Hausrechts.

seit 1975

Nieschulz-Flottbek © 2019 I alle Rechte vorbehalten

seit 1975